Datenschutzhinweise
 

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Mit den folgenden Datenschutzhinweisen erläutern wir Ihnen, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wenn Sie unsere Webseite www.daskreativestudio.de nutzen. Bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beachten wir selbstverständlich alle anwendbaren gesetzlichen Vorschriften, insbesondere die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).
 

I. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter
 

Verantwortlich im Sinne der DSGVO ist:

Das Kreative Studio GmbH 

Geschäftsführung: Maike Bischoff, Katrin Niesen

Hongkongstr. 1

20457 Hamburg 

 

II. Grundlage der Datenverarbeitung

1. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten
 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten selbstverständlich unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzhinweise. Dazu zählt auch, dass wir Ihre Daten nur dann verarbeiten, wenn eine Rechtsgrundlage aus der DSGVO dafür einschlägig ist. Deshalb verarbeiten wir Ihre Daten nur, wenn 
 

  • Sie uns Ihre Einwilligung gegeben haben (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO), die Sie natürlich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können. Unabhängig von technischen implementierten Möglichkeiten, die wir Ihnen zum Widerrufbereitstellen, können Sie Ihren Widerruf immer per Mail an info@daskreativestudio.de richten;

  • Die Verarbeitung die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO); 

  • Die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO);

  • Die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen von Ihnen oder einer anderen natürlichen Person zu schützen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. d DSGVO);

  • Die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde (Art. 6 Abs. 1 Buchst. e DSGVO);

  • Die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO).
     

Wir erklären Ihnen nachfolgend bei der Beschreibung der einzelnen Datenverarbeitungsprozesse, welche die für die jeweilige Verarbeitung einschlägige Rechtsgrundlage ist.

2. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden, und auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO (Recht auf Auskunft).
 

Sie haben entsprechend Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen (Recht auf Berichtigung).
 

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht, zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen (Recht auf Löschung).

Wenn Sie eine unrechtmäßige Datenverarbeitung annehmen, steht es Ihnen frei, gem. Art. 77 DSGVO eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html (Beschwerderecht).

Sie haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sofern die weiteren Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO vorliegen (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO), außerdem aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit entsprechend den gesetzlichen Vorgaben widersprechen, Art. 21 DSGVO (Widerspruchsrecht).
 

3. Datenübermittlung an Dritte

Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben Ihre Daten an Dritte nur dann weiter, wenn dies z. B. für Vertragszwecke erforderlich ist oder auf Grundlage berechtigter Interessen an wirtschaftlichem und effektivem Betrieb unseres Geschäftsbetriebes. Sofern wir Subunternehmer einsetzen, um unsere Leistungen bereitzustellen, ergreifen wir geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen. Wenn bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eine Übermittlung an Dritte stattfindet, dann erklären wir Ihnen dies an der entsprechenden Stelle in diesen Datenschutzhinweisen. 

4. Datenübermittlung in ein Drittland

Wenn wir Ihre Daten in ein Drittland übermitteln, also in Staaten die außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) liegen (z.B., weil wir einen Dienstleister mit Serverstrukturen außerhalb der EU einsetzen), informieren wir Sie darüber an der entsprechenden Stelle in diesen Datenschutzhinweisen. Eine solche Übermittlung geschieht grundsätzlich nur dann, wenn eine Rechtsgrundlage der DSGVO für die Übermittlung einschlägig ist und wenn die besonderen Voraussetzungen der Art. 44 DSGVO erfüllt sind. Auch bei einer Übermittlung in ein Drittland stellen wir damit ein angemessenes Datenschutzniveau sicher. Denn in diesen Drittländern bestehen entweder angemessene Garantien dafür, dass ein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau existiert oder wir legen mit den Datenempfängern spezielle vertragliche Verpflichtungen fest, die dieses Datenschutzniveau sicherstellen (sogenannte Standardvertragsklauseln) und sehen ergänzende Sicherungsmaßnahmen vor, wenn dies erforderlich ist. 

5. Speicherdauer Ihrer Daten

Wir halten uns an die Grundsätze von Datensparsamkeit und Datenvermeidung. Das bedeutet, dass wir Ihre Daten nur so lange speichern, wie es erforderlich ist, um die Zwecke der Datenverarbeitung zu erreichen oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen festlegen. Entfällt der jeweilige Zweck bzw. nach Ablauf der entsprechenden Fristen, werden Ihre Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt bzw. gelöscht. 

Personenbezogene Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, löschen wir im Falle Ihres Widerrufs unverzüglich. 
 

Personenbezogene Daten von Ihnen, die wir im Rahmen der Bearbeitung einer allgemeinen Anfrage verarbeiten, werden nach Abschluss der Bearbeitung der Anfrage von uns gelöscht.
 

Personenbezogene Daten aus einem Bewerbungsverfahren werden von uns sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, also sechs Monate nach Stellenvergabe, gelöscht. 
 

Diese Löschungsregeln gelten vorbehaltlich entgegenstehender gesetzlicher Aufbewahrungspflichten. 
 

III. Nutzung unserer Webseite

Sie können unsere Webseite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Bei jedem Zugriff auf unsere Webseite werden an uns bzw. unseren Webhoster Nutzungsdaten durch Ihren Internet-Browser übermittelt und in Protokolldaten (sog. Server-Logfiles) gespeichert. Bei diesen gespeicherten Daten handelt es sich um den Namen der aufgerufenen Seite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Ihre IP-Adresse, die übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider. 

Soweit bei diesem Prozess personenbezogene Daten verarbeitetet werden oder ein Personenbezug hergestellt werden kann, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt hier in der Gewährleistung eines störungsfreien Betriebs unserer Webseite sowie in der Verbesserung unseres Angebots.

1. Allgemeine Kontaktaufnahme

Wenn Sie per E-Mail über hallo@daskreativestudio.de mit uns in Verbindung treten, dann werden im Rahmen dieser elektronischen Kommunikation personenbezogene Daten verarbeitet. Wenn Sie uns eine E-Mail schicken, dann verarbeiten wir die von Ihnen durch die E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten. Dies sind Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere personenbezogene Daten, die im Nachrichtentext enthalten sind. Grundsätzlich gilt, dass Ihre Daten SSL-verschlüsselt übertragen werden. Die von Ihnen gemachten Angaben werden ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Sollten wir eine E-Mail über hallo@daskreativestudio.de von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass wir Ihnen per E-Mail antworten können. Sollten Sie das nicht wünschen, müssen Sie uns ausdrücklich zu einer Antwort auf einem anderen Kommunikationsweg im Nachrichtentext der E-Mail auffordern.
 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der allgemeinen Kontaktaufnahme sind die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO) sowie die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO). Unser berechtigtes Interesse liegt hier in der Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage.

2. Dienste Dritter in Zusammenhang mit der Bereitstellung unserer Webseite

Bei der Bereitstellung unserer Webseite binden wir Dritte ein, die z.T. Cookies einsetzen. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher Ihres Internetbrowsers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Die Dateien werden genutzt, um dem Browser zu helfen, durch das Onlineangebot zu navigieren und alle Funktionen vollumfänglich nutzen zu können. Jeder Webbrowser bietet Möglichkeiten, um Cookies einzuschränken und zu löschen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Ihrem jeweiligen Browser-Anbieter.

a) Hosting

Für das Hosting unserer Webseite nutzen wir die Dienste der Wix.Com Germany GmbH, Lobeckerstr. 36 – 40, 10969 Berlin, www.wix.com, mit der wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß den Voraussetzungen des Art. 28 DSGVO abgeschlossen haben. Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Webseite erfasst werden, nämlich vor allem IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten sowie Kontaktdaten, Namen, Webseitenzugriffe und sonstige Daten, die über eine Webseite generiert werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Die Server der Wix.Com Germany GmbH befinden sich ausschließlich innerhalb der Europäischen Union. Eine Datenübermittlung in Drittstaaten findet deshalb nicht statt. Rechtsgrundlage für personenbezogene Daten, die im Rahmen des Hostings verarbeitet werden, ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt hier in der Bereitstellung der Webseite durch einen professionellen Anbieter. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Wix.Com Germany GmbH finden Sie unter https://www.wix.com/about/privacy
 

b) Office 365

Wir nutzen außerdem Dienste innerhalb des Microsoft Office 365-Angebots der Microsoft Corporation, One Microsoft Way Redmond, WA 98052-6399 USA. Die von uns genutzten Dienste sind 
 

  • Microsoft Exchange

  • Microsoft Share Point

  • Skype for Business 

  • Microsoft Teams.
     

Weil Microsoft für unsere Nutzung dieser Dienste personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, haben wir mit Microsoft einen Auftragsverarbeitungsvertrag abgeschlossen, der die Anforderungen des Art. 28 DSGVO erfüllt. Eine Datenübermittlung in Drittländer außerhalb der EU findet nicht statt, da nur Server in Deutschland für die Auftragsverarbeitung durch Microsoft eingesetzt werden. Rechtsgrundlage für den Einsatz der genannten Microsoft Office Dienste ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO, nämlich unser berechtigtes Interesse an der Bereitstellung der bestmöglichen Kommunikationswege. 
 

3. Verlinkung zu Webseiten Dritter 

Auf unserer Webseite verlinken wir unter anderem auch auf Webseiten Dritter. Dass es sich um einen Link handelt, der auf die Webseite eines Dritten führt, erkennen Sie daran, dass der Link unterstrichen ist. Bitte beachten Sie, dass – wenn Sie auf den Link klicken und die Webseite des Dritten aufrufen – wir für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Webseite des Dritten nicht verantwortlich sind. 

4. Verlinkung unserer Social-Media-Präsenzen 

Sie finden auf unserer Webseite auch Verlinkungen zu unseren Instagram und Behance-Präsenzen. Die Verlinkung erkennen Sie an dem Instagram- bzw. Behance Icon. Sobald Sie auf das Icon klicken, verlassen Sie unsere Webseite. Beachten Sie bitte, dass wir dann für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Instagram und Behance nicht mehr verantwortlich sind. Ob und inwieweit personenbezogenen Daten bei der Nutzung der genannten Social-Media-Kanäle in Drittländer außerhalb der EU übermittelt werden, können wir nicht ausschließen. Außerdem haben wir keinen Einfluss darauf, wie und ob die genannten Social-Media-Kanäle Ihre Daten zu eigenen Zwecken verwenden.  

VI. Datenverarbeitung im Rahmen von Bewerbungen 

Natürlich können Sie sich jederzeit bei uns bewerben. Dafür reicht es aus, dass Sie uns an hallo@daskreativestudio.de eine E-Mail mit Ihren Bewerbungsunterlagen schicken. Wir verarbeiten Dann Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns übermitteln. Dies sind Ihre E-Mail-Adresse, sowie alle weiteren Daten, die Ihre Bewerbung enthält (so etwa Ihr Name, Ihr Ausbildungsgrad, vorherige Arbeitsstellen, Ihre Adresse). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist § 26 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) bzw. Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO, nämlich die Durchführung des Bewerbungsverfahrens und die Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses mit Ihnen. Sofern die Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen übermittelten Daten auf Grundlage von § 26 BDSG und Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in unseren Datenverarbeitungssystemen gespeichert.
 

Wenn wir Ihnen kein Stellenangebot machen können, Sie ein Stellenangebot ablehnen oder Ihre Bewerbung zurückziehen, werden die von Ihnen übermittelten Daten inkl. ggf. verbleibender physischer Bewerbungsunterlagen für maximal 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gespeichert bzw. aufbewahrt (Aufbewahrungsfrist), um die Einzelheiten des Bewerbungsprozesses im Falle von Unstimmigkeiten nachvollziehen zu können. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. 

 

Stand dieser Datenschutzhinweise: September 2021